Eselsgesang

Es zieht, es zerrt, die Einsichten sind da, aber die Einsicht ist nicht da, der Esel erkennt sich, will aber kein Esel sein. Das Leben in einem Traum, die große Sehnsucht nach großen Taten, schaut her, ich bin’s, Verführung, komm, stürz dich ins Unglück, sei ein Träumer und lehne dich zu weit aus dem Fenster. Was rät man einem solchen Menschen?

„Eselsgesang“ weiterlesen